The Next Jean Michel JarreThis Blog is completely designed by Christopher B. This Blog also contains information and a biography of Jean Michel Jarre. Vielen Dank an Google.de, die mir diese Suchmöglichkeit zur verfügung gestellt haben:
Google


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Jean Michel Jarre
  Jean Michel Jarre 2
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Jarre`s site
   Tischlerei Bolte
   Lachen ist gesund!



Special thanks to: Thorsten B., Susan B., Pielawa.de, Jarrography.free.fr, rucus.

http://myblog.de/nextjarre

Gratis bloggen bei
myblog.de





taken from Pielawa.de

Fortstzung:

1996: Jarres erste Website mit dem Titel »Un espace pour la Tolerance« sowie eine Laserdisc (mit ungeschnittenem Material, frei von Effekten) vom »Concert pour la Tolerance« erscheinen.

J. M. Jarre in Moskau1997: »Oxygene 7–13« wird veröffentlicht, eine Weiterentwicklung seines Debütalbums mit annähernd gleicher Ausstattung und Atmosphäre wie 1976. Jarres erste Hallen-Tournee führt ihn durch ganz Europa.
Am 6. September übertrifft Jean Michel Jarre alle Zuschauerrekorde mit dem Konzert »Oxygene in Moscow«: als Gast der 850-Jahr-Feiern von Moskau spielt er vor der Gorki-Universität vor annähernd 3,5 Millionen Menschen – der größten Zuschauermenge, die jemals registriert wurde.

Jean Michel mal hip1998: Eine Remix-Single namens »Rendez-Vous '98« erscheint zur Fußball-Weltmeisterschaft. Jarre komponiert zudem einige Jingles für diverse WM-Sendungen. Im Mai erscheint das Remix-Album »Odyssey Through O2«, sie beinhaltet ein Multimedia-Programm namens »JArkaos«. Am 14. Juli findet das Konzert »Nuit Electronique« am Eiffelturm statt. Es soll als Abschluss der Fußball-WM dienen, findet aber wenig Anklang unter den Fans, da Jean Michel Jarre mit Remixen arbeitet, die auf wenig Gegenliebe stoßen. Das Konzert-Video »Oxygene in Moscow« mit der einstündigen biographie-ähnlichen Dokumentation »Making The Steamroller Fly« erscheint.

1999: Jarre wird vom ägyptischen Kultusminister eingeladen, eine Show zum Jahrtausendwechsel an den Pyramiden von Gizeh zu veranstalten. Die Vorbereitungen gestalten sich als schwierig, da es zu kulturellen Problemen und Protesten von Denkmalschützern und Muslimen kommt, da die Pyramiden zu Mitternacht von einer goldenen Spitze gekrönt werden sollen und das Konzert im Fastenmonat Ramadan stattfindet.

The Twelve Dreams Of The Sun1999: Am 31. Dezember findet eine abgespeckte Variante der Show mit dem Titel »The Twelve Dreams Of The Sun« statt: zahlreiche Veränderungen, z. B. in Songtexten (statt verbotenerweise »Revolution« wird der Titel in »Evolution« umgetauft) und Show-Abläufen sowie auftretender Nebel lassen trotzdem eine herzliche Atmosphäre aufkommen. Zahlreiche Titel werden neu arrangiert und Songs von Jarres neuer LP »Metamorphoses« werden gespielt. Kurz vor Silvester wird der impressivste Millennium-Countdown aller Zeiten heruntergezählt.
Nach oben

2000: Die Single »C’est La Vie« und das neue Album »Metamorphoses« erscheinen. Jean Michel Jarre bricht mit seiner musikalischen Vergangenheit und episch langen Themen, engagiert Gastsänger wie Laurie Anderson und Natacha Atlas und bringt harte, Kraftwerk-ähnliche Computersounds ein, die mit Texten untermalt sind. Jean Michel sagt dazu: »Nach meinem letzten Album Oxygene 7–13, auf dem ich meine Vergangenheit ergründet habe, ging es mir diesmal darum, ein völlig neues musikalisches Kapitel aufzuschlagen. Ich wollte ein gänzlich leeres Blatt Papier mit Sounds füllen. Leider kümmert sich Jarres Plattenfirma Sony nicht um »Metamorphoses« und bringt mit »Tout Est Bleu« den schwächsten Track mit albernem Girlie-Video auf denn Markt. Zudem ist die Single fast überhaupt nicht zu erwerben. Währenddessen laufen Vorbereitungen für ein neues Konzert.

Rendez-vous in Space2001: Am 1. Januar spielt Jarre mit Tetsuya Komuro das Konzert »Rendez-vous in Space«: als Band »The Vizitors« gibt es am Strand von Okinawa Beach poppige Musik zu hören, die von »2001: Eine Odyssey im Weltraum«-Autor ArthurC. Clarke per Video kommentiert wird. Jarre trennt sich im Laufe des Jahres von Sony, weil er mit der Vermarktung und der offiziellen Webseite unzufrieden ist.

Akropolis2001: In Athen gibt Jean Michel am 19. und 20. Juni Konzerte im alten Herodes-Amphitheater an der Akropolis. Das Konzert leidet unter Hitze und einigen Soundproblemen, bringt aber auch ein neues Stück namens »Akropolis« auf die Bühne. Jarres Musik taucht im weiteren Verlauf des Jahres in diversen Werbespots auf (etwa »Oxygene 2« für Citroën). Am 4. Oktober eröffnet der dänische HiFi-Hersteller Bang & Olufsen einen neuen Laden nahe des Triumphbogens in Paris. Aus diesem Anlass wurde von Jean Michel Jarre eine spezielle Audio- und Videoinstallation entworfen.
Nach oben

Titel "Oh La!"2002: Auf Initiative von Jean Michels Sohn David gibt es im Februar in St. Moritz ein großes Familientreffen: Maurice Jarre trifft nach fast 50 Jahren seinen berühmten Sohn samt Familie wieder. Turbulent geht es im Sommer weiter: Schauspielerin Isabelle Adjani und Jean Michel vertrauen der Illustrierten »Paris Match« an, dass sie sich lieben, sich verloben und so schnell wie möglich heiraten wollen. Ausgewählte Fotos belegen die neue Liason der beiden Superstars.

Aero Poster2002: Jean Michel gibt am 7. September in der Nähe von Aalborg (Dänemark) vor den Windrädern von »Gammel Vrå Enge« ein großes Konzert zum Thema Wind und Energie mit dem Titel »Aero«. Das Konzert steht wettertechnisch unter einem schlechten Stern und versinkt im Dauerregen und tiefem Matsch, zudem gibt es ein Verkehrschaos und viele organisatorische Pannen. Als »Zwischendurch-Album« erscheint im November die Jazz-Electro-CD »Sessions 2000«, die mit seinem Partner Francis Rimbert entstand. Fans mutmaßen, dass das Album nur zur Vertragserfüllung mit Sony dient, da Jarre seit zwei Jahren unzufrieden mit dem Musikgiganten ist (George Michael und Mike Oldfield lassen grüßen...).

2003: Der Album-Soundtrack »Les Granges Brulées« wird erneut herausgebracht. Jarre hat diesen Soundtrack vor »Oxygene« zum Film mit Simone Signoret und Alain Delon geschrieben. Im September erscheint eine neue CD: »Geometry of Love« ist ein Projekt für den berühmten Pariser Night Club VIP Room. Ein neues Best Of-Album steht ebenfalls für den Herbst an. Jarre lässt seine neuen Alben via Warner Music France auf dem Label East West Records erscheinen.

Voici-Cover2004: Im Sommer kommt es zum Bruch zwischen Isabelle Adjani und Jean Michel, der sich seitdem mit der »Nikita«-Schauspielerin Anne Parillaud glücklich zeigt – diese amourösen Abenteuer füllen die Regenbogenpresse in Frankreich. Unterdessen wird bekannt, dass das neue Best Of-Album »Aero« (Abkürzung für Anthology of Electronic Revisited Originals) am 21. September 2004 erscheint und komplett im Dolby 5.1 Digital Surround Sound abgemischt sein wird. Am 10. Oktober gibt Jean Michel Jarre ein großes Konzert in der Verbotenen Stadt in Peking (China) als Teil des »Year of France«, das mit vielen Veranstaltungen von Oktober 2004 bis Juli 2005 in China gefeiert wird.

Anne und Jean Michel2005: Eine DVD mit dem Peking-Konzert erscheint in Frankreich. Das Konzert wird allerdings stark gekürzt, so dass es auf eine DVD passt. Im Frühling gibt es dann die große Überraschung: am 14. Mai heiraten Jean Michel und Anne Parillaud in einer Kirche in Montfort-L'Amaury vor 200 Gästen. Auch Vater Maurice kommt extra zur Hochzeit angereist. Viele Zeitungen berichten über das glückliche Paar. Im Juni 2006 erscheint eine Doppel-DVD »Jarre in China«, inklusive einer Live-CD, Making Of, Audiokommentar und luxuriöser Aufmachung – das Warten hat sich also gelohnt. Am 26. Mai stellt Jarre diese DVD mit seiner Aero-Show im Planetarium in Hamburg der Presse und anwesenden Fans vor.
2005: Jarre gibt zwei Mini-Konzerte in Monaco. Zwischendurch bereitet Polens Ex-Präsident Lech Walesa ein Konzert im Danziger Werftgelände zum 25-jährigen Jubiläum der Solidarnosc-Gründung vor. Verhandlungen und Termine gestalten sich zäh, stehen sogar wegen finanzieller Fragen kurz vor einem Abbruch – doch zu guter Letzt wird das Konzert am 26. August in Danzig stattfinden.
Mesothelioma



Mesothelioma











Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung